Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog

 photo hello_zpsb2a587e0.jpg

 

      Tonia. 17.

Chaotische orientierungslose Perfektionistin. Weltenbummlerin. Aus dem schönem Leipzig.

Das ist dir noch nicht genug? *klick

 

Suchen

 

 

   photo glyx_zpsc6581020.jpg

 

    photo leipzig_zps68b82380.jpg

Instagram

 

 

gg

 

Ab dem 1. Juli wird es auf unserem Bloggernetzwerk 'Gedankengewitter' unsere erste Serie zum Thema Sommer geben, dazu suchen wir Gastblogger, die einen Beitrag zu einem bestimmten Thema schreiben. Wenn du Lust hast, dann schreib uns doch eine Email an gedankengewitter.netzwerk@gmail.com. Wir würden uns sehr freuen!

15. Juni 2014 7 15 /06 /Juni /2014 22:59

 

Hallo meine Lieben. TAGs, Nominierungen und diverse andere Aktionen die im Internet herumschwirren, die sind schon eine Sache für sich. Die einen hassen sie, andere wiederum zieht es förmlich in den Strom hinein. Und mit ihrer Euphorie und einem guten Schuss Langeweile ziehen sie gleich noch den Rest der Masse hinterher - hallo Gruppenzwang! Durch allerlei mussten wir schon durch: Biernominierung, die Cold Water Challenge, jüngst machte die "Kinderfoto sonst bekomme ich Schoki von dir - Nominierung" die Runde. Alle sind sie mehr oder minder sinnvoll. Wo der Sinn bei TAGs ist? Ich weiß es nicht, aber ich mag sie. Ich mag es durch TAGs die Gelegenheit zu bekommen über sich selber zu reflektieren und mal einen Schritt auf sich selber zuzugehen. Drum danke dir Lauren für die Best Blogger Award Nominierung ♥ 

 

 

Was haltet ihr persönlich von TAGs, Nominierungen und den anderen Aktionen im Internet?

 


DSC_0110

 

1) Was war der glücklichste Moment in deinem Leben?

Wie oft habe ich mich das auch schon gefragt. Ich könnte niemals einen Patronus herauf beschwören, wäre machtlos gegenüber Dementoren, das weiß ich dank Professor Lupin. Ein ernsthaftes Problem. Ich kann und will mich nicht festlegen was nun DER Moment meines Lebens war. Dazu gibt es viel zu viele Momente welche mich einfach nur das pure Glück verspüren lassen haben, als gäbe es nichts schlechtes in der Welt: Ein kleines Kind zum Lachen zu bringen, gehört beispielsweise dazu - es ist eines der zwar kleinsten aber dafür umso schönsten Dinge der Welt, wirklich! Die Liste lässt sich fortführen: das Finden eines vierblättrigen Kleeblattes, Musik (besonders altes wiederentdecken: Queen und Bohemian Rhapsody),die liebsten Menschen wieder in die Arme schließen zu können, als Inspiration auf der Straße erkannt zu werden, Tanzen als gäbe es keinen Morgen mehr, dass die Protagonisten eines Buches wieder zueinander finden, nachdem man nächtelang mit ihnen gelitten hat oder einfach nur dass die nächste Klausur erfolgreich eliminiert wurde. 

 

2) Was gefällt dir so am Bloggen?

Der Austausch. Das Teilen unserer Leidenschaften. 

 

3) Wenn du 3 Wünsche frei hättest, wie würden sie lauten?

Schokolade die nicht dick macht, dazu ein Hausboot und Cosmo und Wanda als helfende Elfen :D Haha. Aber da gibt es wichtigere Dinge im Leben. Das wären dann es diese: Gesundtheit, Zeit und ja, den letzten hebe ich mir noch auf. Man sollte vorsichtig sein mit dem was man sich wünscht. Obwohl helfende Elfen auch nicht schlecht wären. Und dann würde ich mir ein Cello wünschen. Wie gern ich doch Cello spielen würde!     

 

 

DSCN7661 - Kopie

 

4) Deine Seelenverwandte?

ist unterwegs. 

 

5) Was gefällt dir am besten in der Stadt in der du lebst? 

Die Parks, Grünanlagen und die vielen Seen. Und das es trotzdem noch Stadt bleibt. Die Architektur Leipzigs ist wie ich finde mit einer der schönsten die ich kenne (auch wenn Barcelona bisher nichts überbietet), zusammen mit dem Grün ergibt das ein, meiner Meinung nach, wunderschönes Stadtbild. 

 

6) Möchtest du durch das bloggen bekannt werden? 

Nein. Ich möchte nur die Menschen erreichen, mit ihnen Leidenschaften teilen.

Ob ich dadurch bekannt werde oder nicht, dem sehe ich ziemlich gleichgültig entgegen. 

 

7) Deine Lieblingsbloggerin/ Blogger?

Ist die zauberhafte Joana von Lichtpoesie und Odernichtoderdoch. 

 

8) Welchen Post fandest du von dir am besten?

Ich, als ewige Perfektionistin und als mein eigener strengster Kritiker könnte euch das nicht beantworten. Welcher hat euch denn bisher am besten gefallen, das würde mich mal interessieren. Doch die Posts mit dem meisten Herzblut in sich sind die über Leipzig und meine Reisen. 

 

 

DSCN9911

 

9) Wo möchtest du unbedingt hinreisen?

Am liebsten würde ich die ganze Welt bereisen. Es gibt so viele schöne, unberührte Orte, wo man gar nicht glauben mag, dass sie von unserer Welt sind. Als erstes würde ich in den Norden, nach Skandinavien, nach Island - um einmal die Polarlichter sehen und die Fjorde zu bestaunen. Danach würde es über den großen Teich gehen: Nordamerika (Kanada, NY, LA, Grand Canyon) und Südamerika (Patagonien, Galapagos Inseln, Atacama Wüste) und was dann kommt ... wer weiß das schon?

 

10) Ist es dir wichtig was andere über dich denken?

Ja, und das manchmal viel mehr als mir lieb ist. 

 

11) Drei Worte: Wie würdest du dich beschreiben?

Stur. Chaotisch. Verträumt, mit den Kopf in den Wolken

 

bnn#

 

 

Meine 11 Fragen:

1) Deine Lieblingsblume?

2) Deine Leidenschaft, wofür brennst du? 

3) Was wäre die erste Sache die du an dir oder an der Welt ändern würdest?

4) Was wolltest du früher werden wenn du groß bist? 

5) Und was willst du heute werden/ aus deinem Leben machen?

6) Wenn du eine Süßigkeit wärst, welches wärst du dann? 

7) Was würdest du gerne können wollen?

8) An was glaubst du?

9) Glück? 

10) Deine erste Liebe? 

11) Any guilty pleasures? 

 

Ich tagge meine Lieben von "Gedankengewitter" (Elena, Maike, Nadja) und meine liebe Cynthia von cidooos-life.blogspot.de.

Wenn ihr mögt macht doch mit. Natürlich sind auch alle getaggt die sich getaggt fühlen ♥

 

Und hiermit wünsche ich euch einen wunderbaren Start in die neue Woche. 

 

T O N I A 

xoxo

 

Repost 0
15. April 2014 2 15 /04 /April /2014 22:14

 

Siebzehn ist schon eine merkwürdige Zahl. Weder so richtig "erwachsen", noch so richtig Kind. Es liegt nicht mehr viel mehr als eine Haaresbreite zwischen uns und all den neuen Freiheiten, ebenso wie zwischen uns und den auf uns wartenden Verantwortungen. Aber letztendlich ist's auch nur eine Zahl, alleinig aussagekräftig in unseren Pässen. Sie sagt nicht das geringste über uns aus, nicht das geringste über uns als Menschen. Was es dem hoffe ich etwas näher kommen wird, wären kleine Geschichten, Anekdoten aus meinem bisher 17 Jahre jungen Leben. Eine kleine Anlehnung an "Facts about me", nur weniger oberflächlich, dafür hoffentlich unterhaltsamer. 

 

 

1-2014-04-07 17.35.362014-04-07 17.32.32

 

1) Klofreundinnen

Erster Tag an der Grundschule: Es wurde bitterlich geweint, Mütter wurden auf Tränen angefleht doch zu bleiben. Und mittendrin war ich. Die, die vor lauter Aufregung fast gestorben wäre,  sich auf die Schule wie wahnsinnig freute und alles über die Welt wissen wollte. Und ich war mit meiner Freude nicht allein. Nach der Stunde beschlossen meine ebenso euphorische Banknachbarin die Toilette aufzusuchen, da wir vor Aufregung kaum die Finger von unseren Trinkflaschen lassen konnten. Da waren wir und plapperten freudig vor uns her. Von unseren ersten Eindrücken und kamen zum Schluss, dass wir uns doch am nettesten und "coolsten" von allen fanden. "Wollen wir Freunde sein?" warf das euphorische Mädchen ein. Und von da an waren wir es.

Und sind es heute nach 11 Jahren immer noch. 

 

 

2) Rentiere mit roter Nase - Mein Wille ist Gesetz

"Rudolf das kleine Rentier, mit der kleinen roten Nas'" - Na, kennt ihr das noch? Ich habe den Film als Kind abgöttisch geliebt. So dauerte es auch gar nicht lange bis ich eines Tages einen "Plüsch Rudolf" bekam. Der war zwar kein Rentier und hieß auch nicht Rudolf (es war einer dieser Plüsch Elche von IKEA) aber ich hatte ihn sofort in mein Herz geschlossen. Und als ich meinen Liebling mal bei meinen Verwandten vergessen hatte, war natürlich die Hölle los. Dickköpfig und stur wie ich schon früher war, mussten meine Eltern den ganzen weiten Weg wieder zurück um Rudolf nach Hause zu holen. Auch heute werdet ihr ihn bei mir finden. 

 

 

3) Schlagerpartys und Karaokebars sind toll

Sind großartig! Wir schmetterten gleich mehrere Songs an dem Abend. Große Nummern, darunter auch "Dream On" von Aerosmith, sehr viele schiefe Töne - aber das Gefühl war schlicht und einfach legen... där. Leider gingen wir dabei leer aus. Erst auf der Schlagerparty konnten wir mit Andrea Bergs "Ich hab dich 1000 mal belogen" punkten und bekamen sogar einige Cocktail Gutscheine, und eine Stimme die für die nächsten Tage nicht mehr zu gebrauchen war. Aber es war egal, einfach egal. 

 

 

4) Grinsende Orangen und Mandarinen

Ich male in mein Essen Gesichter. Das macht auch das schlechteste Essen ein wenig fröhlicher :) 

 

DSCN9447

 

5) Donnerstag ist Pommestag

Dem ist nichts mehr hinzu zufügen. Pommes sind toll. Ich könnte mich hineinlegen. #healthylifestyleundso

 

6) Ich habe den besten Geburtstagskuchen UND die beste Schwester der Welt

Ich weiß. Ziemlich ungerecht, aber die Welt ist leider kein Ponyhof :D Ich liebe Frozen, das ist nun kein Geheimnis. (Meine halben Winterferien habe ich damit verbracht mir "Let it go" auf Klavier beizubringen. Ich würde mich freuen wenn ihr euch den Song anhört.) Drum ist es nicht schwer sich vorzustellen was für Luftsprünge ich gemacht haben muss als mir der süße Keks Olaf überreicht wurde. Passend dazu gab es natürlich auch die DVD "Die Eiskönigin". Aww. So, hier habt ihr den Beweis: Ich habe schon die beste Schwester der Welt. ♥

 

 

Lasst mir doch eure Meinung über diese Art von Posts da, gefällt sie euch?

 

Und was hat euch zum letzten Mal zum Lächeln gebracht? 

 

 

T O N I A 

xoxo

 

Repost 0
31. Januar 2014 5 31 /01 /Januar /2014 23:26

 

Huhu ihr Wunderbaren ♥ Und mittlerweile ist auch schon der Januar des neuen Jahres vorbeigezogen. Wie rasch alles wieder geht! Dabei wollte ich euch noch ein frohes Neues wünschen und alles erdenklich Gute für 2014. Aber das kann ich noch! Ahaaaa, super tolle Überleitung :D Denn wir haben Neujahr gefeiert. Und nein, ich habe den letzten Monat nicht verschlafen, obwohl ich nur zu gern gehabt hätte. Wir haben gestern "Tet" gefeiert, das vietnamesische Neujahr, das Event schlechthin in Vietnam! Das richtet sich nämlich anders als "unser" Kalender hier, nicht nach der Sonne, sondern nach dem Mond. Daher die Verschiebung. Wenn ihr mehr über Tet erfahren wollt, einfach klickön - schon letztes Jahr habe ich essenstechnisch darüber berichtet. 

 

 

Übrigens ich LIEBE dieses Lied. Ichh MUSS mir diesen Film endlich anschauen! Habt ihr ihn schon gesehen?

 

 

DSC_0192

 

 

Es wird ein Laberpost, wir haben nämlich viel zu bequatschen meine lieben Leute. Es geht um den Jahresplan, ich will euch einen kleinen Überblick darüber verschaffen was euch dieses Jahr alles erwarten wird, was sich ändert, welche Ziele ich mir gesetzt habe. Ein bisschen ist der Post auch für mich, um zu sehen wo ich stehe, wo ich hin will. Einfach um das alles mal nieder zuschreiben und mir klarzumachen wo der Weg lang geht. 2013 war ein schwieriges Jahr, voller neuer Erfahrungen, nicht alle davon waren all zu schön, aber ich würde sie trotzdem nicht missen. Wie mein erstes Bloggertreffen, das zweite Bloggertreffen, dass aus Bloggern Freunde geworden sind, den Sommer an der Ostsee, die letzten Dezemberwochen auf dem Meer. 2013 hat mir schöne Erinnerungen beschert, jedoch ebenso viele Klippen, Herausforderungen und Rückschläge, bei welchen ich mir doch gewünscht hätte sie besser gemeistert zu haben. 

 

Die wunderfabelhafte Einhornmama Marie, hat mich dazu inspiriert euch ein "Happy You Year" zu wünschen. Ein Jahr in dem ihr nicht von euren Eindrücken, Lieblingsmenschen oder anderen Menschen überwältigt werdet, sondern EUCH mal selber überwältig. Das Video hat mir vorallem eins klar gemacht, eins was ich bisher immer ignoriert hatte: Das letzte Jahr habe ich viel zu selten an mich gedacht. Ich habe gearbeitet, meist ohne Pause. Ich habe nicht gesehen, dass das die Tatsache ist, welche mich fertig macht. Für die Schule, um für alle da zu sein, für Familie für Freunde, für meine Pflichten für meinen Blog. Denn ich wollte für alle da sein, auch wenn es dann für mich heißt nicht mehr zu schlafen. Wisst ihr ich bin in gewisser Hinsicht ein sehr stolzer Mensch, einer der sagen will: Ich habe das allein gestemmt. Versteht mich nicht falsch, ich bin ein sehr hilfsbereiter Mensch. Jedoch bin ich in den meisten Fällen absolut unfähig Hilfe anzunehmen. Ich war auch ewig lang der Überzeugung, dass das gut geht. Aber das kann es nicht, das hat mir 2013 und Marie. Manchmal können kleine Dinge so viel ausmachen! Manchmal muss man sich helfen lassen, es ist nicht schlimm, das versuche ich mir zu sagen. Ich versuche mich zu bessern. Ich will mir selber wieder etas gönnen. Ich versuche mich zu überwältigen. 

 

Vielleicht geht es euch ähnlich. Überwindet und überwaltigt euch!

 

 





Was sich verändern muss

Ich bin eigentlich eine sehr zielstrebige Person, jedoch artet dies viel zu oft in Verbissenheit aus. Es fehlt es mir viel zu oft an Motvation. Ich bekomme oft meinen Hintern einfach nicht hoch. Ich träume zuviel, verliere mich zu oft in der Zeit, mein Time Managment - katastrophal. Ich setzte zuviel an Qualität, sodass die Produktivität ganz und gar wegfällt, ebenso wie der Schlaf. Das muss sich ändern. (Haha, so sagte sie es und es war 00:33) Außerdem: Ich will ausmisten. Als allererstes meinen Kleiderschrank, und dann mach ich weiter mit meinem Blog, dann mit meinem Leben. Alles soll raus was mich runterzieht, es wird endlich Zeit sich von diesen Dingen zu trennen, welche ich so lange aufbewahrt habe, in der Hoffnung es werde alles mal wieder so wie früher. Ich möchte vorallem eines: dass sich die Verbindung zwischen uns wieder aufbaut, sprich aktiver sein, auf Blogs, Social Networks, meine verstaubte Facebookseite wieder in Betrieb bringen. Außerdem will ich mal wieder Bilder machen, richtige! Shootings, Bilder, neuer Header, neues Design - das hier kann ich kaum mehr sehen. 

 

 

Was uns dieses Jahr noch alles erwartet: 

* Rezepte, DIYs, Reviews und Testberichte

* Bilderfluten von meiner Reise 

* Ein DIY Give Away zum 3. Bloggeburtstag! ♥

* Meine Kursfahrt im Sommer (+ kleiner Kulturbericht aus Krakau vielleicht?)

* Und mein kleines Highlight: Mein Sommer in LA 

 

 

So, ihr habt euch durchgekämpft. Das war der bisher persönlichster Post den ich je geschrieben habe, ich habe lange darüber nachgedacht ob ich ihn so lasse wie er ist. Aber, wieso nicht? Vielleicht habt ihr auch ja in einigen Punkten ja wieder erkannt, und macht was aus dem Jahr - überwältigt euch! Ich werde auch versuchen es zu tun. 

 

HAPPY YOU YEAR! ♥

 

T O N I A 

xoxo

Repost 0
20. Dezember 2013 5 20 /12 /Dezember /2013 00:07

 

Huhu ihr Wunderbaren. Nur noch viermal schlafen und dann ist es auch schon so weit. Mit der Familie im Wohnzimmer am Tannenbaum Geschenkpapier zerfetzen, die alljährlichen wunderbar kitschigen Weihnachtsfilme anschauen, welche man nun mittlerweile mitsprechen kann. Weihnachtslieder werden gesungen, egal wie schief sie doch sind… Die wunderbar gemütliche, kuschlige, flauschig, fluffige Stimmung von Weihnachten bleibt trotz allem unbeschadet. Und das sind nur einige der vielen Dinge die ich an Weihnachten so sehr mag. Ina von Cityglam ruft diesen Monat dazu auf 5 Dinge zu präsentieren die man an Weihnachten so liebt. Das muss man mir nicht zweimal sagen … 

 

Welche Dinge liebt ihr an Weihnachten? Mögt ihr überhaupt Weihnachten?


DSCN1259

 

Die Atmosphäre

Gemütlich, kuschlig, flauschig und fluffig. Entschuldigt aber mir kamen einfach keine anderen Worte in den Kopf. Flauschig und fluffig bestanden darauf niedergeschrieben zu werden. Denn sie beschreiben die Atmosphäre die ich an Weihnachten so liebe wunderbar. Ach ich finde einfach nicht die richtigen Worte um diese gigantisch tolle Atmosphäre in Worte zu fassen. Die Stadt leuchtet, erstrahlt durch die vielen bunten Lichter, durch die Straßen zieht der himmlischer Geruch von gebrannten Mandeln und Crepes. Einem wird nicht mehr so schnell kalt wie an den matschigen Novembertagen. Es sind die Menschen die zur Weihnachtszeit so unglaublich viel Wärme verspühen ♥ (Kitschoverload.)

 

 

Weihnachtsmarkt

Dann kann ich ja fortsetzen: himmlisch duftende Gebrannte Mandeln, flauschige Zuckerwatte, heiße Waffeln, mit Puderzucker bestreute Kräppelchen, Langos und und und. (Hunger?) Der Weihnachtsmarkt ist doch einer der besten Dinge. Dieser ganze Aufwand und die Liebe mit denen sie immer gestaltet worden sind – toll. Auch wenn wir schneller darüber hinweg sehen. Gut, gebrannte Mandeln und Co. Sind wirklich göttlich!

 

 

Basteln Backen Beschenken

Die 3 B's der Weihnachtszeit, wie ich sie jetzt nenne :D Basketta Sterne und Christbaumschmuck basteln, mit den Kindern Weihnachtsengel basteln und im ganzen Haus aufhängen. Vor dem Ofen knien und den Duft der Plätzchen in der Nase haben, hoffen, dass man doch nicht zu viel Kuchenteig gefuttert hat. Dass die Plätzchen auch reichen. Die Plätzchen dann in süße kleine Tüten packen, diese gestalten und den liebsten Menschen in die Hand zu drücken. Das klingt wie Musik in meinen Ohren. 



Weihnachtslieder

Träller ich freudig den ganzen Tag. Ob meine Mitmenschen mir freudig zu hören ist wiederrum eine andere Geschichte.  Neben den klassischen Liedern gehören „All I want for christmas“, „Winter wonderland“ und auf alle Fälle „ Last Christmas“ zum Standard Programm.  Und so schaut der Rest meiner Weihnachtsplaylist aus: 

 


 

 

Wäre das Leben ein Film, würde ich diese Musik gerne zur Weihnachtszeit im Hintergrund haben.

 

 

Weihnachtsmann und Co KG

Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss. Haha. Ich liebe diese Serie so so so so sehr.  Dafür schalte ich sogar den Fernseher an, was wirklich nicht oft passiert. Was mich allerdings todtraurig macht, ist dass seit ich klein war immer noch die selben Folgen laufen wie heute. Liebe kreative Menschen, die ihr da hinter steckt: Ich kann die Folgen schon alle mitsprechen. 

 

Vielleicht konnte der ein oder anderer sich ja irgendwo wiedererkennen.

 

Welche 5 Dinge liebt ihr am meisten an Weihnachten?

 

 

T O N I A 

xoxo

Repost 0
20. Oktober 2013 7 20 /10 /Oktober /2013 17:39

 

Huhu Welt! Von der wahnsinnig überfüllten Nachstellung der Völkerschlacht 1813 hier in Leipzig zurück, gibt es zum Sonntag einen typischen "Sonntagspost". Wisst ihr, so ein gemütlicher, entspannter Laberpost Post, wie ich immer so schön sage, ohne viel Aufwand (Recherche, Bilder etc.) wie zum Beispiel Reviews es bräuchten. Sowas soll wie ich finde auch mal sein :) Denn Schlichtes kann viel schöner sein als man denkt. Ich liebe sowieso alle Arten von TAGs, und ich liebe Bücher. Da sind diese 11 Fragen über Bücher doch genau das Richtige. Der wurde übrigens gefunden bei Patricia, nicht bei otto.de - haha. Schlechte Witze dürfen auch sein.

 

Was macht ihr eigentlich immer an Sonntagen?

 

1DSCN8908 - Kopie

 

 

                                                    1. Welches ist dein Lieblingsbuch?                                                   

Hier musste ich wirklich lange nachdenken. Aber am Ende bin ich zum Schluss gekommen, dass ich sowas gar nicht habe. Es ist einfach viel zu viel Gutes dabei. Bei dieser Vielzahl an Büchern könnte ich mich garnicht erst festlegen. Somit habe ich auch keins was ich als mein "liebstes Buch" bezeichnen könnte. ABER Bücher die wirklich gut sind, wo ich mich selber zwingen musste mit lesen aufzuhören, wenn am Ende doch die Verpflichtungen rufen, welche man immer wieder in die Hand nehmen kann, sind: Die Frau des Zeitreisenden, Das Schicksal ist ein mieser Verräter, Jane Eyre, die Mortal Instruments Reihe und natürlich Harry Potter. - Alle absolut zu empfehlen. 

 

 

                                              2. Bevorzugst du gewisse Autoren? Wieso?                                                 

Natürlich greife ich lieber zu Büchern von Autoren von denen ich weiß, dass was Gutes dabei rauskommt. Wenn mir Schreibstil und Erzählweise vom Autor gefallen lese liebend gern ein weiteres Buch vom selben. Klar, der Inhalt muss einem auch zusagen. Das ist es auch normalerweise, wonach ich gehe. Wer bei mir immer geht ist Markus Zusak, der hat einen traumhaften Schreibstil. Relativ neu entdeckt habe ich auch Cassandra Clare, da stimmt einfach alles!

 

 

                                                              3. Was liest du momentan?                                                            

Momentan lese ich das vierte Buch, der "Mortal Instruments" Reihe, obwohl ich mich eigentlich der Schullektüre (Hamlet) widmen sollte. "City of Fallen Angels" hört sich aber viel schöner in meinen Ohren an. Es ist der Auftakt zur "zweiten Triologie" von Clarys Welt. Ich hatte befürchtet, dass nach dem dritten Teil, welcher großartig war, die Reihe nachlässt. Oh was habe ich mich da geirrt. 

 

 

2DSCN8897

 

 

                                                  4. Kaufst du deine Bücher oder leihst du sie aus?                                                

Bibliotheksbücher sind nicht mein Ding, ich kann mich mit diesem Zeitlimit welcher damit verbunden ist einfach nicht anfreunden. Ich kaufe meine Bücher alle. Allerdings gebraucht, bei solchen Seiten wie rebuy.de oder medimops. Wenn man lange genug wartet, bekommt man diese Bücher zu einem wirklich unschlagbar guten Preis, und dabei sehen die meisten noch ziemlich gut aus und lesen kann ich sie dann so oft wie und wann ich will :)

 

 

                                      5. Welcher Film kommt deiner Meinung nach nah an das Buch ran?                                     

Mit Buchverfilmungen bin ich meist ganz zufrieden. Klar, kommen sie nicht an das Buch heran, aber so ein richtig schlechter, wo ich auch das Buch gelesen habe, ist mir noch nicht untergekommen. Mit den Harry Potter Filmen bin ich da am glücklichsten. Auch wenn vieles nicht so ist wie im Buch, hat man doch schon geniale Filme daraus gemacht. 

 

 

                                                    6. Was hat dich motiviert Bücher zu lesen?                                                  

Zum lesen motiviert wurde ich nie. Ich bin einfach damit aufgewachsen Abends vor dem einschlafen eben ein Buch zu lesen, sich die eigene Welt dann zu erträumen. Es war für mich also immer schon eine Selbstverständlichkeit und ja, sieht so aus als hätte ich das bis heute beibehalten :) 

 

 

3DSCN8911

 

                                                    7. Liest du englischsprachige Bücher?                                                

Ja, mach ich. Angefangen hat es mit "The Messenger", welches ich für Englisch gelesen habe. Mein momentanes Buch "City of Fallen Angels" lese ich auch auf englisch. Da ich die ersten Bücher in Originalsprache bekommen habe,  fände ich es doof aufeinmal auf deutsch weiterzulesen. 

 

 

                                                    8. Welches Genre liest du gerne? Wieso?                                            

Ich lese aus den unterschiedlichsten Bereichen. Doch immer wieder finde ich mich am Ende doch in Thriller und Liebesgeschichten. Momentan habe ich aber ein Faibel für Fantasy und "Dramödien" wie ich dazu immer sage, also dramatische Komödien.

 

 

                9. Hast du dir mithilfe eines Fachbuchs schon etwas selber beigebracht? z.B das Programmieren?        

Nein, habe ich nicht. Ich mache ungern etwas unter Anleitung. Da bin ich doch eher der Typ der sagt: "Ich probier das jetzt so lange aus bis das endlich geht". Und das wird auch knallhart durchgezogen :D Und wenn das mal nicht klappen soll, habe ich noch meinen Freund und Helfer. Das Internet. 

 

4DSCN8920

 

                   10.  Ist das Cover beim Kauf für dich wichtig oder übersiehst du das?                   

Es ist schlimm. Ich bin da jemand der immer extremst auf das Aussehen/ die Verpackung von Produkten achtet.  Aber zum Glück hat das noch nie meine Kaufentscheidung beeinflusst. Klar, ist es schön wenn das Gesamtbild stimmt, dass auch neben einem guten Inhalt auch ein schönes Cover geliefert wird. Relevant für die Entscheidung ist es aber nicht. Zum Glück ...

 

                11.  Wie findest du neue Bücher? Schaust du im Internet oder gehst du in die Buchhandlung?              

Oh in Buchhandlung schaue ich immer wieder gerne rein, könnte stundenlang im Hugendubel sitzen. Vorallem weil die dort noch ein Café haben, und dann bekommt man mich garnicht mehr da raus. Auf interessante, neue Bücher stoße ich dann immer durch meine Freunde, durch Blogs und durch euch ♥ Ihr habt alle einen fantastischen Buchgeschmack! 

 

 

zDSCN8975

 

Wer gerne mitmachen will, tut das. Ich würde mich freuen EURE Antworten lesen zu können!

 

Und damit wünsche ich euch einen schönen Restsonntag und einen guten Start in die Woche bzw.

an die die ebenso wie ich endlich Ferien haben, schöne Ferien!

 

 

T O N I A

xoxo

Repost 0
20. August 2013 2 20 /08 /August /2013 00:11

 

Hallo ihr Lieben. Kaum bin ich vom Urlaub zurück (Bilder kommen demnächst, versprochen!), meldet sich Fernweh auch gleich wieder. Ebenso wie Verdängung  der Realität, dass der Schulalltag doch schon wieder in einer Woche zurück ist. Aber findet ihr nicht auch das Reisen eines der schönsten Dinge auf der Welt ist? Doch leider ist das Leben vieeeel zu kurz um alles von unserer schönen Welt zu sehen. Aber versuchen kann man es ja.Drum finde ich die diesmonatige Kategorie von Inas "Things about Life" Projekt richtig gut.

 

"Places you want to travel to" - wohin zieht es euch?

 

 photo DSCN7684_zpsa0333079.jpg

 

In den Norden - Norwegen . Island - Kanada - Alaska

Diese Ziele stehen ganz oben auf meiner "Egal was passiert, irgendwann gehe ich mal dorthin" - Liste.Einmal war ich schon "oben" (hach, meine Geolehrerin würde mich für diese Bezeichnung umbringen, haha). Allerdings hatte ich damals nur die Stadt gesehen. Das typische Reise und Urlaubsziel ist es ja nicht, doch irgendwie habe ich eine Faszination für den Norden. Die skandinavischen Fjorde, die Geysire in Island, Kanadas unverwechselbare Natur und Alaskas Nordlichter - das alles sieht in echt bestimmt viel atemberaubender als im Fernsehn aus. Reisetour und auch Patner sind also da, fehlt nur noch das nötige Kleingeld.:D

 

Amerika - New York - Grand Canyon - Los Angeles

Mal über den Ozean blicken. Einmal nach Amerika, einen völlig anderen Kontinent mal entdecken. Hört sich das nicht toll an? New York, unumstritten ein absolutes Muss. Ebenso wie Los Angeles. Aber was ich aufjeden Fall mal gesehen haben will, ist der Grand Canyon. Für den angeblich atemberaubenden Sonnenaufgang stehe ich sogar ganz früh auf. Wer kommt mit?

 

Karibik

Hach wer träumt nicht von den endlosen weißen Sandstränden der Karibik? Hier würde für mich nur die Erholung im Mittelpunkt stehen. Wo lässt es sich denn bitte schöner erholen? In den Bildern im Fernsehn, auf We♥it, Tumblr habe ich mich sowieso schon längst verliebt. Einmal Traumurlaub bitte.

 

 photo collageplacesiwanttravelt_zps166978a3.jpg

Griechenland, Rhodos | England,  London | Niederlande, Amsterdam

 

Hach träumen ist schön, ich hoffe dass ich die Vorstellungen eines Tages mal verwirklichen kann :)

Und ihr auch, wo immer die Reise für euch auch hingeht.

 

An welche Orte kehrt ihr immer wieder gerne zurück?

 

 T O N I A

xoxo

Repost 0
24. Juli 2013 3 24 /07 /Juli /2013 08:00

 

Aloha. Es ist kein ja kein großes Geheimnis dass ich ohne Musik einfach nicht kann. Musik ist für mich total wichtig geworden. Mittlerweile begleitet sie mich jeden Tag, ob selbstgespielt oder angehört. Das Tolle an ihr: dass sie doch soviel über einen Menschen aussagen kann... Und vor kurzem bin ich bei Sophie auf einen wunderbaren Post gestoßen. Es geht um Lieder welche man mit bestimmten Ereignissen, Dingen, Personen verbindet. Für mich als Musikliebende, stundenlang über die Bedeutungen von allem und der Welt blubbernde und philosophierende Person, genau richtig.

 

Welche Musik hört ihr am liebsten?

 

 photo cllgeinsongtag_zps40b9fab5.jpg


 

Ein Song der dir immer gute Laune bereitet...

Den habe ich schon sooo oft als Hintergrundmusik in den Videos der lieben Daaruum hören können, und ich habe mich direkt mal in ihn verliebt. Und nach ewiger Sucherei und fleißigem Lyrics Eintippen in Google habe ich ihn gefunden. "Make me feel so good" von Tom's Love Letter. Ich weiß nicht wie es kommt, aber egal wie es mir geht... Mit dem Song fühle ich mich einfach fröhlich und unbeschwert. Hört ihn euch doch an.

 

Ein Song den du mit einem Freund verbindest ...

Diesen habe ich letztes Jahr zu meinem liebsten Song erklärt, und das ist er bis heute. "Payphone" von Maroon 5 (hier von Pentatonix, meine Entdeckung des Jahres - welche eine fast bessere Version liefern). Miteinander haben wir ihn zwar nie gehört, aber sobald er weg war, Stöpsel in die Ohren und den wunderbaren Song an. Der Text ist einfach zauberhaft. Und darauf lege ich leider viel zu viel wert.

 

Ein Song der dich an Urlaub erinnert ...

Na, wer kennt den noch? Mitterweile für viele bestimmt nervig. Michél Telo mit "Ai se eu te pego". Oh wie oft meine Freundinnen und ich uns doch den Song vom DJ gewünscht hatten. Haha. Aber der Song machte gute Laune, brachte Stimmung auf die Party und ließ uns paar nicht ganz schlecht aussehende Urlaubsbekanntschaften kennenlernen.

 

Ein Song der zurzeit in Dauerschleife bei dir läuft ...

Das Video dazu ist ein klitzekleines bisschen gewöhnungsbedürftig, auch der Songtext, aber die Melodie - genial. Ja, da gibt es geteilte Meinungen dazu, aber ich liebe den neuen Song von Miley Cyrus "We can't stop" (worüber man ja gleich eine neue Debatte eröffnen könnte - aber nop).

 

Ein Song der dich in deine Kindheit zurückversetzt ...

Oh wie ich den Song geliebt habe! Meine Eltern hatten mir ihr ganzes Album gekauft. Und ich? Hörte mir ständig nur das eine Lied von ihr an. So besagt es die Legende. haha. Besser gesagt die Erzählungen meiner Eltern. Bis heute finde ich dass "Big big girl" von Emilia ein wunderbarer Song ist.

 

Wer mag macht mit, und wenn nicht dann nicht. Würde mich freuen wenn ihr mir eure Antworten da lasst.

 

T O N I A

xoxo

Repost 0
15. Juni 2013 6 15 /06 /Juni /2013 22:50

 

Helo bobl. Heute mal ein "Hallo Leute" auf walisisch, ein Hoch auf den Google Übersetzer, über Richtigkeit lässt sich streiten. Aber hey, der Gedanke ist doch einzigst und allein das was zählt ♥ ! Puh Freitag habe ich die erste Prüfung (Deutsch war's) hinter mich gebracht, nächste Woche folgen weitere BLFs. Ich verfalle schon ganz dezent in Panik, besonders vor Mathe habe ich Angst, aber danach habe ich erstmal einen Abschluss, wuhu Mittlere Reife! Als nächstes wartet dann das Abitur. Ist ja nicht mehr soo lange hin,  viel näher als mir eigentlich lieb ist. Falls ihr in der selben Situation stecken solltet wünsche ich euch viel Glück, den Abiturenten wünsche ich den Schnitt den sie sich gewünscht haben, wenn nicht gar besser.

 

Habt ihr schon alles überstanden ?

 

 photo Unbenannt-1_zps935e4bde.jpg

 

Diesmal gibts wieder was Persönlicheres. Ich persönlich liebe es TAGs oder TAG ähnliches Zeugs durchzulesen, da erfährt man immer so viel über die Person welche hinter all dem ganzen steckt. Gefunden habe ich's bei Lena.

Viel Spaß beim Lesen, oder auch nicht :D Wie auch immer.

 

Beschreibe dich in drei Worten.  Chaotische orientierungslose Perfektionistin.


Was würdest du gerne an dir ändern?  
Ich würde gern weniger denken, darüber was ich mache, was passieren würde, mir die schlimmsten Szenarien, Folgen, Resultate erdenken. Mir die unmöglichsten Sachen ausmalen. Weniger in meiner Traumwelt leben. Einfach mal machen. Oder schneller denken. Eins von beiden.

Was magst du nicht an anderen Menschen?  Dass sie so schrecklich grausam und skrupellos sein können, zu anderen und zu sich selber.

Nenne vier Dinge, die du gerne machst.  Fotografieren, Musizieren, Schreiben, Lachen.

Wie wichtig ist dir das Aussehen?  Viel mehr als ich eigentlich will.

Was tust du, wenn dir keiner zuschaut?   Dann ist die Angespanntheit fort. Dann bin ich noch mehr Kleinkind als sonst. Dann bin ich doch mehr wieder ich selber. Obwohl, wer bin ich eigentlich?

Nenne drei Dinge, die dir am anderen Geschlecht gefallen:  Braune Haare. Sommersprossen, die find ich süß. Ihre Gelassenheit, einfach machen. Einfach handeln. 

Welche berühmte Person bewunderst du?  Lady Gaga. Weil sie sich traut so einzigartig zu sein. Und sie sich von nichts und niemanden aus der Bahn werfen lässt. In meinen Augen ist sie zwar nicht die beste Musikerin, aber unumstritten eine großartige Künstlerin.

Was ist deine größte Angst?  Ich habe Angst zu vergessen. Mich selber zu verlieren. Nicht mehr zu wissen wer ich eigentlich bin 

Was bedeutet Glück für dich?  Ein Zuhause zu haben, einen Ort / Menschen zu haben an / bei welchem man sich daheim fühlt. Gesundtheit. Bewusstsein. Das Leben spüren zu können. Das Leben leben zu können, und das frei und unabhängig. Ohne Unterdrückung, Gewalt, Verurteilung oder Angst.

Was planst du schon lange, hast es aber noch nicht gemacht?  Ein Lied zu schreiben.

 

Vielleicht beantwortet der ein oder anderer die Fragen ebenfalls. Wenn ihr es tun solltet schickt mir den Link, würde es wahnsinnig interessannt finden diese durchzulesen.

 

Wünsche euch noch ein schönes Restwochenende, genießt das wunderbare Wetter♥

 

T O N I A

xoxo

Repost 0
30. März 2013 6 30 /03 /März /2013 14:32

 

Hallo ihr. Zurzeit kursiert ja so ein "fifty facts about me TAG " im Netz und da dachte ich mir: hey, wieso machst du das nicht auch. Gesagt und Getan. Aber - meiner Meinung nach ist es wichtig sich zu überlegen was und wie viel man von sich preisgeben will, schließlich repräsentiert ihr euch so im Internet Leute. Ich habe schon in einigen TAGs Fakten gelesen, welche ich persönlich nie gepostet hätte. Und was einmal online ist ist für immer online. Manchmal frage ich mich wo das Gewissen mancher Menschen geblieben ist ...Tut mir und der Welt einen Gefallen und lasst es auch mal sprechen.

 

- normalerweise bin ich kein Fan von deutsch sprachiger Musik. Aber die Lieder von Philipp Poisel sind zu wunderbar.

Ich glaub der Mix machts, seine Stimme und der Songtext ergänzen sich so gut. Hört ihn euch an. ♥

 

 photo 3000313_zpsfe7fe2c5.jpg

 

Dann legen wir mal los :

 

1) Der Tag an dem ich die gleichen Socken tragen werde wird wahrscheinlich nie kommen.

 

2) Das Seepferdchen habe ich nie gemacht. Habe trotz allem das Silber Abzeichen.

 

3) Ich kann es nicht mit ansehen wenn andere Menschen weinen. Ich fühle mich dabei immer so hilflos da ich meist nur dumm da stehe und zu schaue.

 

4) Bei der theoretischen Fahrradprüfung bin ich noch mit einer 4- durchgekommen. Beim praktischen Teil hatte ich dagegen eine glatte 1

 

5) Ich habe eine kleine Schwester, inzwischen ist sie aber garnicht mehr so klein ...

 

6) Für rohen Kuchenteig lebe ich

 

7) Ich sollte eine feste Zahnspange bekommen, habe aber nicht eingesehen warum und weigerte mich deshalb

 

8) Es ist so leicht mir ein schlechtes Gewissen zu machen

 

9) In Arbeiten schweife ich liebend gern von dem eigentlichem Thema ab

 

10) Seit nun fast 10 Jahren spiele ich Klavier - aber um ehrlich zu sein erst seit 6 Jahren wirklich gerne

 

11) Ich schließe gerne Wetten mit mir selber ab

 

12) Noch bis letzten Sommer habe ich mir 0:00 immer was gewünscht

 

13) In der 6. Klasze habeeH iicH soou qeschriieben - es war schrecklich.

 

14) Egal was ich anfange, ich muss es zuende bringen. Früher oder später. Sei es auch die Pflichtlektüre in Deutsch

 

15) Ich überlege meine Abiprüfungen (abgesehen von Deutsch, Mathe ,Englisch, welche Pflicht sind) auch in Gemeinschaftskunde und Musik zu machen

 

16) Mein Orientierungssinn ist schlechter als das einer Kartoffel

 

17) Ich habe einen Zwillingszahn

 

18) Ich bin ein emotionales Wrack

 

19) Ich kann nicht eher schlafen bis alles absolut perfekt ist

 

20) Ich verstehe bis heute nicht was alle an "Germanys next Topmodel" finden

 

21) Ich liebe diesen Moment wenn die Lache anderer witziger ist als der eigentlicher Witz

 

22) In der Grundschulzeit wollten wir alle nach Hogwarts - wir sind mit Harry Potter sozusagen aufgewachsen :)

 

23) Mit 9 war ich im Krankenhaus, ich hatte 42°C Fieber

 

24) Fürchtetee ist besser als Kräutertee

 

25) Ich war noch nie auf einem Konzert

 

26) Meine erste Freundin und ich wurden auf dem Mädchenklo Freunde

 

27) Egal wohin ich gehe, was zum fotografieren ist immer dabei - um auch alle Momente einzufangen

 

28) Einer meiner besten Freunde kenne ich schon seit fast 10 Jahren

 

29) Ich bin ein sommerliebender Mensch

 

30) Ich persönlich finde dass man nie zu alt für einen Zoobesuch ist

 

31)  Ich habe solchen Hass auf respektlose Menschen, besonders auf diese die nicht mal einen Fehler darin sehen

 

32) Es ist grauenvoll dass immer mehr Adidas Jacken tragende Klone durch die Welt laufen

 

33)  Nach chinesischer Astrologie bin ich Büffel

 

34) Wenn es darum geht mich selber schlecht und dumm zu machen bin ich die Beste

 

35) Singen tu ich für mein Leben gern - habe aber eine ganz stinknormale durchschnitts Stimme und singe mit der seit kurzem auch wieder im Chor

 

36) Mein rechter Fuß ist größer als mein linker

 

37) Es gibt nur wenig was mich mehr aufregt als Famebitches

 

38) Babybrei kann ich garnicht ab - und nach meinen Eltern habe ich es nicht mal als Baby gemocht

 

39) Disneyland ist einer der allerbesten Dinge die es gibt

 

40) Mein erstes Praktikum habe ich in der Bank gemacht

 

41) "Twilight" und "Die Brücke nach Terabithia" sind die einzigen Filme wofür ich mehrmals im Kino war

 

42)  Bei einer Kreuzfahrt haben die Leute ausversehen mein Gepäck ins Wasser geschmissen - Für Besorgte : es gab für meinen Koffer aber ein Happy End

 

43) Ich freue mich wie ein kleines Kind wenn ich Postkarten bekomme

 

44) Ich muss schon immer komisch grinsen wenn ich auf meine Freunde zulaufen, auch wenn uns noch 50m trennen

 

45) Im den Sommerferien 2012 war ich 3 mal im Zoo

 

46)  Wenn ich meine Serie schaue darf niemand mit mir reden. NIEMAND

 

47) Ich glaute an Horoskope - finde sie bis heute spannend

 

48) Fast 3 Jahre lang habe ich mit einer Freundin Briefe geschrieben - die Post hat sich sicher darüber gefreut

 

49) Hasen sind seit meiner Kindheit meine liebsten Tiere - bei dem süßen Anblick kann ich garnicht anders. Nur schwer bekommt man mich weg wenn ich ein goldiges Häschen gesichtet habe. Bis heute

 

50) Ich bewundere meine Eltern dafür dass sie es 15 Jahre lang mit mir und meiner Schwester ausgehalten haben. Haha :D

 

______________________________________________________________________

 

Nunja das war's auch schon. Fühlt euch gedrückt falls ihr es bis hier unten geshafft habt ♥

Und vielleicht habt ihr euch ja in einigen Sachen wieder erkannt. Ich hoffe nicht in allen, es soll nicht noch mehr so schräge Menschen wie mich geben, das mag ich der Welt nicht antun :D

 

Na, erkennt ihr euch wieder ?

 

T O N I A

xoxo

Repost 0